Malereibetrieb in vierter Generation

  • Der in Hakenfelde ansässige Malereibetrieb Melde ist weit über die Grenzen von Berlin-Spandau bekannt. Der Innungsbetrieb wird in vierter Generation geführt.
  • Gegründet 1910 in Schlesien in Niederhartmannsdorf  Malermeister Otto Melde (Urgroßvater)
  • Weiterführung 1950 in Berlin-Hakenfelde  Malermeister Horst Melde (Großvater)
  • Übernahme 1980 und Geschäftführung  Malermeister Burkhard Melde (Vater)
  • Gemeinsame Geschäftsführung 2004  Malermeister Alexander Melde (Vater & Sohn)
  • Geschäftsführung seit 2014  Malermeister Alexander Melde (Sohn)

Mit 15 Mitarbeitern führt Alexander Melde den Malereibetrieb mit großem persönlichem Engagement. Ein besonderer Dank gilt hier den Mitarbeitern, von denen einige schon mehr als 35 Jahre mit dabei sind.

Geschichte Melde Malereibetrieb

Im Jahre 1910 wurde die Firma Melde von Otto Melde in Nieder Hartmannsdorf/Schlesien gegründet. Damals gehörten Privatkunden zu den Hauptauftraggebern. Die Baustellen in dem kleinen Dorf wurden mit Leiterhandwagen beliefert. Während der beiden Weltkriege in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, konnte die Firma nur eingeschränkt handeln und bestehen, so dass sie zeitweise sogar geschlossen werden musste.

Der Sohn Horst Melde, Meister seines Handwerks, gründete nach umfangreichen Sanierungs- und Wiederaufbaumaßnahmen die Firma neu unter dem Namen „Melde Malereibetrieb“ in Berlin-Spandau, wo sie bis heute ihren Sitz hat.

Die verheerenden Kriege hinterließen ihre Spuren und auch die Firma Melde hat sich am Aufbau und der Sanierung Berlins beteiligt.

Burkhard Melde, Sohn von Horst Melde, übernahm 1980 nach bestandener Gesellen- und Meisterprüfung die Firma mit dem angrenzenden Farben- und Tapetenhaus Hakenfelde, dass Horst Melde mit in die Leistungen der Firma Melde aufnahm. Mittlerweile ist „Melde Malereibetrieb GmbH & Co. KG“ eine reine Malerfirma ohne Verkauf.

Von 2004 bis 2013 war Alexander Melde, Sohn von Burkhard Melde, Mitinhaber und Geschäftsführer und somit wurde die Firma Melde von 2 Generationen geführt.

Nach 33 Jahren überlässt Burkhard Melde seinem Sohn Alexander Melde im Jahre 2014 die Firma, der nun alleiniger Geschäftsführer ist und auch in Zukunft nach modernsten Innovationen, Technologien und Verarbeitungsmöglichkeiten bei gleichzeitiger Wahrung der Tradition des Familienbetriebes arbeiten wird.